Instant-Kurzurlaub

21. März 2017

Es gibt Tage, an denen klopft Fernweh leise an die Tür unserer Agentur. Ein kleiner Herzschmerz. Die Sehnsucht nach Weite, nach Freiheit, nach Sommer und salziger Luft.

 

An solchen Tagen tut es gut, ein wenig virtuelle Urlaubsluft zu schnuppern. Ein bisschen mit der Maus klicken und träumen. Wir haben ja das Glück, immer wieder an spannenden Projekten für unsere Kunden in der Gastronomie arbeiten zu dürfen. Und dabei macht es Freude, ab und an neugierig über den Tellerrand zu spähen, besonders schöne Reiseziele zu entdecken. Recherchearbeit sozusagen.

Kürzlich entdeckt: ein Haus am Rande der Welt. Okay, vielleicht nicht gerade am Rande der Welt. Aber immerhin an der äußersten Stöckelspitze Italiens. Mal näher heranzoomen. Im Süden Apuliens, im Süden der Provinz Lecce, mitten im Salento und eingebettet zwischen Olivenbäumen, Johannisbrotbäumen und Feigenkakteen findet der versierte Schreibtisch-Reisende schließlich ein Anwesen, das Fernweh begeistert jubeln lässt. Das „Le Greche“ besteht aus zwei Ferienhäusern, ein größeres für 6-8, ein kleines für 2-4 Urlauber. Rundherum ein Hektar mediterranes Flair. Die Architektur ein gelungener und sehr stylisher Mix aus süditalienischer Patina und kühlem Urban-Chic. Ein charmanter Stilbruch: uraltes Gemäuer und schlichte Eleganz. Klick, klick. Beinahe hat man ihn in der Nase, den Duft von Freiheit, von Südsonne auf heißem Stein, Salzluft. Klick. Klick. Das Summen des MACs. Ein tiefer Atemzug noch. Dann schnell wieder zurück ins Projekt. Frisch inspiriert und ein bisschen erholt. Kurzurlaub am Schreibtisch.

 

Hier entdeckt: Le Greche
Foto: Le Greche, Salento Nascosto

Previous Post Next Post

You may also like