Sprechende Wände

30. November 2017

Quadratisch, stylisch, gut. Das kommt dabei heraus, wenn uraltes Handwerk auf Design und feinsinniges Storytelling trifft. Charmante Miniaturgeschichten nämlich, kunstvoll auf traditionelle Keramikkacheln gebrannt. Und wer hat’s erfunden? Die Holländer, natuurlijk!

 

So etwas mögen wir ja sehr. Wenn ein über die Jahrhunderte gehegt und gepflegtes Handwerk entstaubt und ins Heute herübergerettet wird. Wenn sich dann auch noch ein nordisch geeichter Sinn für Stil, Kunst und Design dazu mischt und die Liebe zum Geschichten erzählen, zum Geschichten lauschen – dann ist die Sache klar: es handelt sich eindeutig um Stoff für unser Ideenheft! Und natürlich für die Weihnachtswunschliste.

Kürzlich entdeckt:
Keramikkacheln mal anders. Aufgepeppt mit detailverliebt-filigranen Illustrationen, mit feinem Sinn für Humor und schönen Botschaften. Quadratische Home-Deko, die etwas zu sagen hat. So oder so ähnlich hat es sich die Amsterdamer Künstlerin Marga van Oers wohl gedacht, als sie 2013 damit angefangen hat, der Holländischen Keramikkachel-Tradition ein neues Gesicht aufzubrennen. In Zusammenarbeit mit Künstlern und Illustratoren entstehen Geschichten mit witzigen Details, die das uralte Handwerk mit modernem Design verbinden. Der Name der kleinen Kunstwerke: StoryTiles. Auch das ein Geniestreich der Einfachheit. Erzählungen, Storys – auf Fliesen, Tiles. Der Name ist Programm. Und selbsterklärend. Jede Kachel, jedes Motiv erzählt seine eigene, einzigartige Geschichte, lädt ein zum Träumen von kleinen und großen Abenteuern, von Mut und wahrer Größe. Flüstert liebe Wünsche und wertige Gedanken, frisch gebacken bei hitzigen 830°C. Wir sind begeistert! Eine besondere Geschenksidee mit Feinsinn und sehr coolem Packaging. Schön an der Wand. Sehr schön als Untersetzer mit individueller Note. Originell als Glückwunschkarte. Handwerklich gebrannte Geschichten mit Sammelsucht-Faktor. Natuurlijk.

 

Hier entdeckt: Tonhaus Bozen – oder direkt beim Hersteller StoryTiles
Foto & Bearbeitung: SANNI

Previous Post Next Post

You may also like