Und was machst du so?

12. Oktober 2018

Berge. Menschen. Neugierde und Mut zum Selbst. So könnte man die IMS Business Night 2018 in wenigen Worten schildern, wenn man wollte. Will man aber nicht. Hier also ein Versuch, das viele Gesagte und Gefühlte zu Monitor zu bringen. Und die Erkenntnis: kein Blogpost dieser Welt wird den beiden Speakern des Abends gerecht.

 

Bergmenschen haben eine Eigenheit, die wohl der Landschaft, in der sie aufgewachsen sind und leben geschuldet ist: die Neugierde. Man will wissen, wie es auf der anderen Seite der Berge aussieht. Und wer mutig genug ist, macht sich früher oder später auf den Weg. Aber es geht hier nicht nur ums Bergsteigen. Im Fall von Südtirols einzigem 3-Sterne-Koch Norbert Niederkofler führte die Neugierde zwar zunächst auf die Dreitausender des Ahrntals, dann aber weiter durch die Küchen dieser Welt und schließlich auf den Michelin-Olymp. Dass die Küchenphilosophie, die ihm 2018 seinen dritten Stern einbrachte „Cook the Mountain“ titelt, ist demnach kein Zufall. Der Berg im Kochtopf. Ein schönes Bild. Dahinter steckt die Rückbesinnung auf den Ursprung. Auf die ehrliche Kochkunst der Mütter und Großmütter. Regional und saisonal. So ist er wohl einer der wenigen Sterneköche, der kein Foie Gras auf der Karte hat und auch sonst nicht Französisch, sondern Puschtrarisch kocht. Neugierde und der Mut, der zu sein, der man ist.

Und genau hier knüpft auch der nächste Gast des Abends an. Ali Mahlodji, 37, Perser, Flüchtling, Schulabbrecher, eifriger Jobhopper – von der Putzhilfe bis zum Manager bis hin zum Lehrer, Gründer und Chief Storyteller von whatchado und EU Jugendbotschafter. Er stellt sich auf die Bühne des Forum Brixen und man merkt sofort: er macht das nicht zum ersten Mal. Da steht er und sagt erstmal nichts. Und dann so viel Schlaues, Berührendes und Wahres, dass die Hirnwindungen Loopings schlagen. Ja, der Chief Storyteller beherrscht sein Handwerk. Er erzählt Stories aus seinem Leben. Von seinen über 40 Jobs, die ihn dazu inspiriert haben, Berufungen zu vermitteln. So ist die Internet-Berufsorientierungsplattform whatchado entstanden. Ein Handbuch von Lebensgeschichten, in dem Menschen aus der ganzen Welt – vom Präsidenten bis hin zum Nachbarn von neben an – in Videointerviews erzählen, wer sie sind, was sie tun und vor allem: warum. Die Plattform ist heute das Zuhause von über 6.500 Karrieregeschichten aus über 100 Nationen. Mahlodji will Mut machen und Perspektiven bieten. Er will Neugierde und Mut wecken, eigene Wege zu gehen. Und Gegebenes zu hinterfragen, neue Lösungen zu suchen. Businessdenken heute, in einer Welt des schnellen Wandels. Oder um es mit einer seiner Keynotes zu sagen: ein Großteil der Berufe, die es in Zukunft geben wird, können wir uns heute noch nicht mal vorstellen. Will heißen: Augen und Ohren offen halten und mutig genug sein, eigene Ideen umzusetzen.

 

Hier erlebt: IMS – International Mountain Summit
Foto: Ali Mahlodji, Bearbeitung by SANNI

 

Previous Post Next Post

You may also like

Schreib mal...