Magenknurren

25. Oktober 2017

Der Mensch lebt ja von seinen Leidenschaften. Von seinen ganz spezifischen Interessen, Steckenpferden, Lieblingsbeschäftigungen. Zu erkennen daran, dass sie sich wie verwöhnte Kinder immer und immer wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit drängeln. Bei uns ist es das gute Essen.

 

SANNI-Insider dürften es längst bemerkt haben. Gute Freunde wissen Bescheid: mit raffiniertem, ehrlichem Essen kriegt man uns immer. Wirklich immer. Und mindestens einmal am Tag schweifen unsere Gedanken weg vom aktuellen Tagwerk, hinein in die fantastische Welt der Rezeptideen. Wir sind heimliche Foodblog-Groupies. Begleitet von leisem Magenknurren durchforsten wir die Töpfe dieser Welt nach Inspiration und kulinarischen Kunstgriffen. Nach solchen, die mit wenigen Zutaten Großes schaffen. Dabei möglichst saisonal, regional und fair bleiben. Superfood ist für uns alles, was super glücklich macht. Und einer Rezeptidee, die in Ihrer Einfachheit einfach genial ist, applaudieren wir in typischer Food-Nerd-Manier. Mit Wasser im Mund und Knurren in der Magengrube. Dabei ist es uns egal, ob vegan, low-carb, omnivor oder fruitarisch umgerührt. Heimlich träumen wir von einer kleinen eigenen Gin-Destilliere im Keller. Oder von einem großen Big Green Egg, dem grünen Monster-Grill, im Garten. Da vergessen wir ganz schnell unsere zarte Seite und holen schon mal das Steakmesser aus der Clutch. So ist das mit den persönlichen Steckenpferden. Deshalb werden Kreativpausen auch nicht selten mit sportlichem Kochtopfsurfen durch Lieblings-Foodblogs gefüllt.

Kürzlich lecker inspiriert von einem erstaunlich fotogenen Melanzane-Curry aus dem sehr genialen Veggies-Blog. Wahlweise auch von einem testosteronlastigen Coffee-rubbed Steak aus dem Beef!-Magazin. Schon surrt der Magen im Gleichklang mit surfenden Mac. Nur noch ein kurzer Abstecher bei den Mädels von In search of, bei Eat this, Krautkopf und Foodboom. Dann nachschauen, was in Silvis LC Kuchl von der Südtiroler Low-Carb-Front berichtet wird. Die Liste der Inspirationsquellen für tolle Teller könnte beliebig lang weitergeführt werden. Hinter jedem einzelnen stecken schöne Köpfe, die sich mit viel Fachwissen und einer Extraportion Herzblut dem Genuss verschrieben haben. Ja, der Mensch lebt von seinen Leidenschaften. Und vom Essen.

 

Hier kürzlich lecker inspiriert: IN SEARCH OF, EAT THIS, KRAUTKOPF, FOODBOOM, DINNER UM ACHT, EATERY BERLIN, GESCHMACKSMOMENTESILVIS LC KUCHL, BEEF!
Bild: shutterstock, Bearbeitung by SANNI

Previous Post Next Post

You may also like